TOPP

 

Antonio Timpano liest

 

am Freitag, den 15.Juli um 19.30 Uhr

 

Antonio liest aus seinen Gedankensplittern und eine Geschichte aus seinem geplanten Buch über die "Schönheit",

einen speziellen Aspekt, der über die sichtbare Schönheit hinausreicht.

 

Auf seinen Wunsch liest er per ZOOM.

 

Zoom-Meeting beitreten
https://us06web.zoom.us/j/89674956333?pwd=bmViUTdHY3BSRTBUTUp4NC8reVBmQT09


 

 

 

Mathias Westburg liest

 

 

 

am Freitag, den 17.Juni um 19.30 Uhr

 

im Elfengrund/Leustetten.

 

 

 

Im Wald der seltenen Vögel

 

 

 

Freuen wir uns auf einen literarischen Ausflug in das

 

Land der schrägen Vögel und anderem Getier.

 

 

 

Es darf geschmunzelt werden.

 

 

 

Die Zoom_Lesung

 

findet eine Woche später, am 24.06.2022 um 19.30 Uhr statt.

 

 

 

Zoom-Meeting beitreten

 

https://us06web.zoom.us/j/88556104107?pwd=cFNCRE0vT2dCemdLaGNOVjMyZ2FPUT09

 

 

 

Programm 2022

 

20.Mai 19:30 Uhr

_Neue Anthologie wird vorgestellt, verschiedene Autoren lesen

im Elfengrund ._ Zoom wird zugeschaltet

 

       18. Juni 18.00 Uhr _

Veranstaltung mit dem Shanty Chor Überlingen

                   auf dem Dorfplatz in Leustetten

                   Mathias Westburg  und Lilly Heuer  lesen lustige Texte zur Shantymusik

Diese Veranstaltung fällt leider aus! 

                  

                   15. Juli 19:30 Uhr_

Lesungen aus der neuen Anthologie  und auch

aktuelle Texte zum Krieg

   im Elfengrund_Zoom wird zugeschaltet

                  

 

       28.August 15.30 Uhr _

Veranstaltung mit dem Shanty Chor Überlingen

                   in Frickingen unter der Kastanie       

                   Es lesen Lilly , Dodo und Ulli

 

       SeptemberFreiraum für Eva Hesse _100 Jahre Siddhartha v. H.Hesse

 

       21.Oktober    19:30 Uhr_

Lilly Heuer  „Der Kater auf der Mainau“  mit Bildpräsentation

im Elfengrund_Zoom wird zugeschaltet

      

               18.November 19:30 Uhr_

Dieter Joos   „Vortrag im Alten Schulhaus Dieter Joos „Chaos, Zufall, Liebe oder vice versa“

 …“ im Alten Schulhaus mit Präsentation

 

 

 

 

 

 

 

Eine poetische Reise durch ein Jahr wird uns dargeboten von

 

 

Hella Dudichum

 

 

freuen wir uns darauf, und lassen wir uns überraschen.

 

Freitag, den 18.März 2022 um

19:30 Uhr.

 

 

Garniert wird die Lesung mit Bildern des wunderschönen Bodenseekreises.

 

Hella liest in Schriftsprache und Mundart.

 

 

 

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/98101221122?pwd=MTJ5NW15Nk9BaU5od01sVHNSOGt1UT09

 

 

 

Lilly Heuer liest aus der Bütt

 

 

 

Freuen wir uns auf Fasnet am

18.02.2022_19:30 Uhr

 

Mundart

 

Heiteres und

Beschwingtes

 

 

Lasst uns schmunzeln und

lustig sein.

 

Bitte merkt das vor. Uhrzeit: 18.Feb..2022 _19.30
Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/93594534187?pwd=NTRlY2NkcGs5SWJiZkJwQ3MxS1NPUT09

 

 

Lilly liest,
in Mundart und mit viel Humor.

"Es geht um das Problem, in einem schwäbischen Dorf eine Allgäuer-Reigschmeckte zu sein, und wie es doch funktionieren kann, sich zu integrieren.

Es wird ein kleiner, exotischer Sprachkurs in Allgäu-Schwäbisch geben, denn es gibt viele Worte die sind in beiden "Fremdsprachen" gleich. Und es geht um das Glück, in einer gemischten WG, mit stinknormale Leut, mitten in der Natur zu leben. Und es gibt tolle Ideen und herzhafte Tipps, wie man am leichtesten Uebergewicht los wird.    Das alles in lustigem Allgäuschwäbisch."

Wir können uns auf einen gemütlichen Abend freuen, stellt euch ein Gläschen Wein bereit...


TOP

 

Peggy Wolf liest und Ronald Waschkawitz spielt

 

 

Zoom meeting beitreten
https://zoom.us/j/91496414876?pwd=K09oTWpDK2VtSXpNTjVoU3QzMWF2Zz09

 

 

 

Peggy Wolfs ungewöhnlicher Roman Weißes Land

Ein Mittfünfziger flüchtet ans Ende Europas

 

Haben Ehen ein Ablaufdatum, wann dürfen Frauen und Männer lügen und müssen Kinder ihre Eltern verstehen? Das sind einige der Fragen, die Peggy Wolf in ihrem Roman Weißes Land beantwortet. Wie in einem Bildvortrag wird die Reise des Geologen Prof. Dr. Georg Rüssel erzählt und nebenbei sein Lebensschmerz. Er ist als Wissenschaftler anerkannt, erfolgreich und - zu Tode verzweifelt.

Es beginnt mit einem Brief. Darin steht, der Sohn, sein Sohn Ben, ist gar nicht sein Sohn. Die Zahlen belegen sogar, niemals kann Rüssel Vater dieses Kindes sein. Ein Kind, das er liebt, sofern er dazu in der Lage ist. Mit der Liebe hat es der Professor nicht so. Vom eigenen Vater abgelehnt und mit erdrückender Fürsorge seiner Mutter ins Leben entlassen, denkt er, er führe eine glückliche Ehe und lebe ein gutes Leben. Der Brief jedoch sät Zweifel. Alles in Rüssels Leben gerät ins Schlingern, und Rüssel handelt: Er beantragt einen Auslandsaufenthalt. Workuta ist das Entfernteste, das ihm angeboten wird; der Geologe reist ins Petschora- Becken. Für eine russische Steinkohle-Abbaufirma soll er prüfen, wie viel Brennmaterial aus einigen als erloschen geltenden Stollen noch gefördert werden kann und zu welchen Bedingungen. Mit jedem Halt des Zuges auf diesem fahrplanmäßigen Selbsterkundungstrip zeigt sich ein gastfreundliches, touristisches, zutiefst fremdes Russland; das reißt manchen Abgrund auf in Rüssels Seele. Je weiter der Geologe der Heimat entflieht, desto kühner werden seine Gedanken; biografische Leerstellen verwandeln sich in Vermutungen - am Ende bleiben Fragen, vor allem die, was das Leben ausmacht. Dass es darauf keine Antwort geben kann, wird schnell deutlich, doch das schmälert diesen voltenreichen Text nicht. Die Wahrheit ist ein trickreiches Spiel. Ganz nebenbei eröffnen sich Chancen für Georg Rüssel, wie die, sich zu versöhnen. Mit Ben, seinem Sohn, Jeanne, seiner Frau, und mit seinen Eltern. Er wird auch seiner Mutter schreiben und sie alles fragen, was er wissen will. Die vielen, vielen Kilometer zwischen ihnen werden ihm dabei helfen, ihre Antworten zu ertragen.

Über die Autorin

Peggy Wolf wuchs im Harz auf, studierte Bibliothekswesen in Leipzig, London und Sankt Petersburg und schloss als Diplom-Bibliothekarin ab. Nach der Pflicht folgte die Kür: Sie wandte sich dem Schreiben zu. Etliche Jahre arbeitete Peggy Wolf als Reporterin für verschiedene Zeitungen, doch Peggy Wolf wollte längere Texte schreiben und begann mit Projekten als Ghostwriter. Nebenher verbesserte sie ihre erzählerischen Qualitäten. Sie schrieb Kurzgeschichten, denen Erzählungen folgten und schließlich der erste Roman Acker auf den Schuhen. Heute lebt Peggy Wolf in Moisburg und Hamburg und arbeitet am nächsten Roman.

www.autorinpeggywolf.net

 

 

 

 

 

Unser lieber Jochen Krüsemann, hier mit seiner Frau Ruth, er ist heimgegangen. Wir sind traurig, Er war ein stets geistreicher und heiterer Vereinsfreund gewesen.

 

Am 10. 12. 2021 veranstalten wir eine Nachruf-Lesung und zeigen Fotos aus den vergangenen Jahren.

Drei Texte von Jochen und sein Siegergedicht"Die Nacht" werden ihn uns präsent machen.

 

Der link zu ZOOM ging jedem per mail zu.

Freitag, 10.12.21 um 19.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

Die nächste Lesung ist am 5. 11. 2021 um 19.30 Uhr. Der Link geht allen Mitgliedern per Mail zu.

Liebe Grüße

Dodo

 

Lesungen per ZOOM siehe Liste oben_ Lesungen immer am 2. Freitag im Monat um 19:30 Uhr.

 

 

Wegen der Coronaauflagen

 

finden zur Zeit nur ZOOM-Lesungen statt.

 

 

 

Dodo Wartmann, Dezember

Katja Neuser, November

Jutta Patzel, Oktober

Antonio Timpano, September

Barbara Nasterlack, August

Lilly Heuer, Juli,

Mathias Westburg, Juni

Barbara Avato, Mai

Dorothea Neukirchen, April

Barbara Nasterlack, März

 

Lesungen per ZOOM siehe Liste oben_ Lesungen meist am 2. Freitag im Monat um 19:30 Uhr.

 

 

 

 

TOP

 

Der durch Film, TV und Theater bekannte Schauspieler und Sprecher Herbert Schäfer präsentiert auf unserer Seite Kult-Lit und LiLiVe bei FACEBOOK immer wieder seine Kunst. Diese Kunst liegt nicht nur in seiner Darstellung und den Videos, die grandios und sehr professionell aufgemacht sind begründet, sie zeigt sich im Besonderen auch in seiner sprachlichen Ausführung und Über-und Vermittlung.

Vielen Dank, lieber Herbert Schäfer.

 

Bitte scrollen, 1.Teil ist unten.

Reihenfolge nach oben.

 



 

 

 

EUCH ALLEN

 

WÜNSCHE ICH

 

 

FROHE OSTERN

 

2021

 

 

Liebe Grüße

 

Dodo

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Lieben, wir treffen uns im Moment über zoom.

 

Die Schaltungen und links werden den Mitgliedern per mail zugesandt.

 

Liebe Grüße Dodo

TOP

Hallo Ihr Lieben!
... nun, da der Frühling naht, wachsen neue Kräfte zu...viriditas bricht sich Bahn.
Bitte denkt an die Anthologie. Wir sammeln immer noch Texte.
Schickt sie an Mathias. Danke.
Freut euch mit mir zusammen auf das Ende des Engesperrtseins.🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺
Euch allen viele liebe Grüße
dodo
Schaut doch mal bei Kult-Lit rein, es ist auf Facebook!
https://www.facebook.com/groups/1533670466871084

TOP

 

Liebe Freunde der Literatur,

 

gerne würde ich erfreuliche Nachrichten schreiben. Aber 2020 ist kein gutes Jahr.

Unser Gesamtvorstand hat entschieden, dass alle Lesungen in diesem Jahr abgesagt werden. Corona zwingt uns ein Korsett auf, das durch Ungemütlichkeit glänzt.

 

Wir veranstalten Lesungen im pivaten Raum, vorm Kamin, im kleinen Kreis. Wer daran Interesse hat, der möge sich sehr gerne an mich wenden.

 

Liebe Grüße

Eure Dodo

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP

 

 

 

Liebe Lilivelianer,

 

wir hoffen, die Lesungen können im September beginnen.

 

Alles Gute, liebe Grüße und bleibt alle gesund!

Eure Dodo

 

 

 

 

 

  Ostern

o

  Stern

strahlst am Himmel

im Gold der Hoffnung

so

weit über

  der Nacht 

Mari Blum

                                                           

Euch/Ihnen/Allen wünsche ich von Herzen Frohe Ostern und viel Gesundheit!

Dodo

 

 

 

 

 

 

ES ENTFÄLLT  leider die Lesung 1 im Jahresprogramm von Barbara Avato. Sie wird auf das kommende Jahr verschoben.

 

 

SONDERLESUNG           KATJA NEUSER

Lesung: Von Liebe und Landschaften: Im Garten der Literatur

Am Sonntag, 15. März 2020 liest die Überlinger Lyrikerin und IBC-Autorin Katja Neuser um 15 Uhr in der Alten Fabrik in Uhldingen-Mühlhofen Geschichten von liebenden Paaren und Gedichte vom „Seeparadies“ und „Frühling“ im Garten des Lebens.

Katja Neuser hat Physik und Philosophie studiert und arbeitet seit vielen Jahren wissenschaftspublizistisch mit internationalen Verlagen zusammen. Als Lyrikerin ist sie Mitglied der Künstlerinnengruppe GamY, des Internationalen Bodenseeclubs IBC und der Meersburger Autorenrunde. Sie hat Gedichte und Erzählungen in verschiedenen Publikationen veröffentlicht. „Diese Gedichte singen“ schrieb die Rhein-Neckar-Zeitung zu ihrem Gedichtband „Der Gesang der Nacht“.


        

 

 

UNSER PROGRAMM FÜR 2020

 

Allen

 

Euch Lieben, Aktiven, Passiven, Mitgliedern, Zuhörern,

 

ein herzliches DANKESCHÖN für all Euer

 

Mitmachen und Mitdenken und

Dabeisein!

Herzlichst Eure Dodo

 

          

 

                                                 

                           Schöne Adventszeit               

                  

                   Frohe Weihnachten und ein

                  

                  GESEGNETES NEUES JAHR

 

                                                   2020

 

                                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch, 6. November

liest die Überlinger Autorin Katja Neuser

um 18 Uhr im Fachwerk in Salem

 

Geschichten und Gedichte, die von Liebe, dem See und vom Schatten der Novemberprogrome erzählen. Die Begegnung mit Verfolgung ist aufwühlend, und es geht stürmisch zu auf dem See und in der Liebe eines Paares, das kein Paar ist. Den Texten, die Katja Neuser unter dem Motto "Novemberstürme" zusammengestellt hat, wohnt der Zauber des Herbstes inne.

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, den 20.Oktober findet im Alten Schulhaus in Leustetten, Rathausweg 1, ein APRES MIDI um 15 Uhr statt.

 

Es liest

 

Ellen Dora Engel

 

Lyrik und Prosa

 

Die Autorin: Ellen Dora Engel studierte Pädagogik an den Universitäten Mainz und Hildesheim.

 

Ab 2005 absolvierte sie ein Fernstudium zur Poesiepädagogin bei Lutz von Werder

 

am Institut für Kreatives Schreiben in Berlin.

 

Ellen Dora Engel schreibt Lyrik und Kurzprosa, die sie in Anthologien z.B. auch bei LiLiVe und bei der

 

„Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte“ veröffentlicht hat.

 

2014 belegte sie den zweiten Platz beim Lyrikwettbewerb des „Linzgau-Literaturvereins“

 

mit ihrem Gedicht „Geben“.

 

2016 erschien im AZUR Verlag  ihr Gedichtband „Etwas, das bleibt“.

 

Ellen Dora Engel lebt in Hagnau am Bodensee.

 

Es spielt am Klavier: Thomas  Blaser

 

  

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Jutta-Maria Patzel liest aus ihrem neuesten Buch Das Märchen vom kleinen So

 

 

 

Lesung am  02.Oktober 2019 im Fachwerk 11 um 18 Uhr

 

Schlossstrasse 11 in Salem

 

Das Märchen vom kleinen So

 

So, da bin ich!“, ruft das sehnlich erwartete Kind, als es der Mutter aus dem Leibe springt. Und alle, die es hören, freuen sich und lachen. Von nun an wird es „Das kleine So-da-bin-ich“ genannt oder „kleines So“ gerufen und ist vergnügt und springt in Haus und Garten umher wie ein Geißlein auf der Wiese.

 

Als das Kind aber sieben Jahre alt ist, bricht ein großes Unglück über das Haus herein und es sterben sein Vater und seine Mutter und die Großeltern auch. Weil es nun ganz allein ist, schnürt es sein Bündel und macht sich auf den Weg, einen schönen Ort zu suchen, an dem es willkommen ist.

 

Dieses Vorhaben jedoch ist schwieriger als gedacht. Schon will es verzagen. Da wird es unversehens in ein freundliches Haus geladen und findet wunderbare Freunde. Und bald scheint ihm, als gäbe es auf der Welt nur noch Sonnenschein, Freude und Lachen.

 

Nach einer Zeit jedoch gerät sein Glück mehr und mehr in Gefahr: Der grausame Gewaltherrscher, der seit Ewigkeiten Not und Unglück über das Tal und den angrenzenden Berg bringt, hat es auf das Kind abgesehen. Und dieses erkennt allmählich, dass es ausersehen ist, den üblen Kerl zu besiegen ...

 

 

 

 

üdkurier Überlingen 24.09.2020

 

 

 

 

 

Lesung am 4. September 2019_ 18:00 in Salem_Schlossstrasse 11_ im Fachwerk 11

 

Die Schauspielerin und Autorin Dorothea Neukirchen liest erstmals einen Ausschnitt aus ihrem neuen Roman "Das Erbe“. Zum Inhalt:

Die dreißigjährige Filmemacherin Alix fährt zur Beerdigung ihrer Erbtante nach Hohenems im Vorarlberg. Längst vergessene Erinnerungen kommen hoch und die Gegenwart darf – in Erwartung der Erbschaft - neu gedacht werden. Die Begegnung mit ihrem Vetter und Miterben konfrontiert Alix mit sich selber und mit ihren Werten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LiLiVe und Shanty Chor Überlingen

11.August 2019 um 15 Uhr

 

APRES MIDI

vorm Rathaus Frickingen oder bei Regen daneben im Apfelmuseum Frickingen

 

Bunte Nachmittagsstunde, mit lustigen Texten und schmissigen Liedern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Presse Südkurier

 

 

 

 

3. Juli 2019 _ Fachwerk 11_ Salem_Schlossstrasse 11

18 Uhr

 

Barbara Nasterlack liest aus ihrem neuesten Werk / siehe Bild links-

 

Die Autorin wohnt in Berlin und ist Mitglied bei LiliVe.

 

Sie las im vergangenen Jahr auch in der Juli-Lesung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------

 

Nachwuchstalent Ida

Molkenthin überzeugt bei

Lesung mit ihren Gedichten

Die 16-jährige Ida Mokenthin, Mitglied im Linzgau-Literatur-Verein, trug im Fachwerk 11 ihre Kurzgeschichten und Gedichte vor.
Die 16-jährige Ida Molkenthin ist Mitglied im Lilive. In der Anthologie 2016/17 sind zwei ihrer Geschichten und zwei Gedichte veröffentlicht.

 

 Pressetext / Südkurier

https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/salem/Nachwuchstalent-Ida-Molkenthin-ueberzeugt-bei-Lesung-mit-ihren-Gedichten;art372491,10194881

 

LILIVE stellt Schreibtalent vor.     Südkurier

 

 https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/salem/Lilive-stellt-Schreibtalent-vor-Ida-Molkenthin-beim-Linzgau-Literatur-Verein;art372491,10171383

 

Ida Molkenthin

LiLiVe_Lesung_Mai 2019, Mittwoch, den 05.06.2019, im Fachwerk 11 _ Salem Schlossstrasse 11

um 18 Uhr

 

Ida Molkenthin liest eigene Kurzgeschichten und Gedichte

 Ida Molkenthin ist ein Nachwuchstalent von sechzehn Jahren und Mitglied bei LiliVe, das bereits mit einer Story einen Wettbewerb in Baden Württemberg gewann. Diese prämierte Geschichte wurde in die Anthologie Von Weltenbummlern und Lebenskünstlern: Ausgewählte Kurzgeschichten von Schülerinnen und Schülern aus ganz Baden-Württemberg aufgenommen.[1]

 

 

 

 


 

TOP

 

 

APRES MIDI am Sonntag, 05.05.2019 um 15 Uhr im Alten Schulhaus Leustetten Rathausweg 1- 88699 Frickingen-Leustetten

Es liest Angela Körner-Armbruster

Romantisch, lyrisch und verschmitzt ist das Tischtheater "Apfel, Kuss und Mandelstern". Reisen Sie mit Angela Körner-Armbruster eine Stunde lang in eine von ihr erfundene orientalische Märchenwelt. Die Autorin jongliert kurzweilig und betörend mit Worten, ihr Mann Lutz Armbruster umhüllt das Geschehen mit träumerischer Musik und die Zuschauer entfachen mit ihrer Fantasie die Düfte des Orients. Das künstlerische Ehepaar ist deutschlandweit auf Bühnenreise - man kann die vielfältigen Produkte aber auch in ihrem www.sommer-wind-verlag.de erstehen.

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Südkurier 05.04.2019

 

Lesunge im Fachwerk 11 | Schlossstr. 11, 88682 Salem | Beginn: 18:00 Uhr 

3. April

 

Lilly Heuer Elfengrund in Leustetten

 

Lilly Heuer schreibt hauptsächlich Kinderbücher und Märchen.

Sie wird eines ihrer Märchen lesen.

 

 

Lilly Heuer

 

 

 

liest passend zum Frühling, aus ihren Büchern: „Auf nach Kompostl“,

 

die Geschichte der drei kleinen Freunde, die im Frühjahr abenteuerlich durch den Überlinger Stadtgarten pilgern –

 

Fröhliches aus dem Buch: „Lustige Kinderreime“ -

 

und kleine, märchenhafte Geschichten aus neuen Werken !

 

 

 

Fachwerk 11 in Salem - Schlosstrasse 11

 

 

 

Linzgau Literatur Verein Lilive

 

 

 

 

 

Eintritt frei

 

im Restaurant ist Bewirtung !! Bitte lasst es Euch munden,

 

damit es sich auch für unsere liebeswerte Gastgeberin lohnt :-)

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Südkurier vom 09.03.2019



 

Lesunge im Fachwerk 11 | Schlossstr. 11, 88682 Salem | Beginn: 18:00 Uhr 6. März

Barbara Avato/ Rom

„Es menschelt im Misthaufen“

Es menschelt im Misthaufen
Neue Satiren und Grotesken
von Barbara Avato

Von bizarren Fruchtbarkeitsriten und heiligen Stubenfliegen im alten Griechenland über mordende mittelalterliche Edeldamen bis hin zu stimmungsvoller Lyrik über lamettaverhangene Tannen unserer Tage.

Von prähistorischen Kartoffeläckern und Kräuterzauber unserer Vorfahren über genderneutrale Kreißsäle und ultimative Weinanbaumethoden am Nordpol bis hin zu den neuesten EU-Richtlinien:

Hier gibt es nichts, was es nicht gibt! Ein köstliches Lesevergnügen, geistreich und witzig.

Barbara Avato studierte Angewandte Sprachwissenschaft an der Universität von Heidelberg und lebt als freie Übersetzerin in Rom. Von ihr erschienen die Kinderbücher Robin, die Pfützenkobolde und das Volk der Wirrwarre. Neue Märchen und Geschichten für Kinder an Jahren und Kinder im Herzen sowie St. Martin Weihnachten Ostern. Neue Märchen, Geschichten und Gedichte zu den großen Kinderfesten und die vorherige Auflage dieses Buches unter dem Titel Arktische Weine (alle im GAM Y-Verlag).

 

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag,

17.Februar 2019

findet im Alten Schulhaus in 88699 Leustetten, Rathausweg 1 um

15 Uhr

ein APRES MIDI statt.

 

 

Thema: "Wolfskind Traute" _ein Tatsachenbericht über das Nachkriegsschicksal eines elternlosen Flüchtlingskindes in Ostpreussen. Getraud Gross aus Königsberg war ein solches Kind. Mit ergreifend klaren Worten und ohne Selbstmitleid erzählt sie von diesen schweren Schiksalsjahren ihrer frühen Kindheit.

Der Linzgau Literatur Verein e.V. hat ihren Bericht in deutscher und in russischer Sprache veröffentlicht.

Es lesen, Ulli v. Bennigsen, Dodo Wartmann, Lilly Heuer

Am Klavier spielt Thomas Blaser

 

Eintritt frei _ um Spenden wird gebeten

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Programm 2019            / Änderungen bei den Matineen vorbehalten

 Die Einzelthemen werden gesondert in einem Flyer veröffentlicht.    

 

17. Februar _ Apres Midi im Alten Schulhaus_Anthologie 2015 & Klavier Thomas Blaser_15 Uhr

 06. März _ Fachwerk 11 _ Barbara Avato_ 18 Uhr  

 

21. März 2019 Jahrehauptversammlung_Löwen Leustetten_19.30 Uhr

 

03. April_ Fachwerk11_Lilly Heuer_ 18 Uhr

05. Mai _ Apres Midi_im Alten Schulhaus_Angela Körner-Armbruster_Musik und Puppentheater_15 Uhr

05. Juni_ Fachwerk 11_ Ida Molkenthin_ 18 Uhr

03. Juli_ Fachwerk 11_Barbara Nasterlack _18 Uhr

11. August_ Apres Midi Apfelmuseum Frickingen_LiLiVe & Shanties ÜB _14 Uhr

04. September _ Fachwerk 11_Jutta Patzel _18 Uhr

02. Oktober_Fachwerk 11_ Dorothea Neukirchen_18 Uhr

20. Oktober_ Apres Midi im Alten Schulhaus_ Dodo Wartmann & G amy_15 Uhr

06. November_ Fachwerk 11_ Katja Neuser v. Oettingen _18 Uhr

 

30. November_ Vereinsfest_ Bauernschänke Fidelius in Beuren_18 Uhr

 

Treffen:

Kaminabende, Stubete. Schubladentexte bitte nach persönlicher Anmeldung unter 07554 9384

Theatergruppe bei Interesse bitte melden unter Detlef Jenss / hdjenss@gmail.com <hdjenss@gmail.com>